Consultar ensayos de calidad


Como los gobiernos autoritarios de hitler y castro mantuvieron el poder por tantos anhos?

Jede Diktatur (Einparteienstaat) hat vergleichbare Strukturen und Prinzipien und benutzt aehnliche Methoden, um ihre Macht zu erreichen und sie zu halten.
Ich werde in dieser Arbeit die Methoden die 2 Fuehrer benutzten um die Macht zu halten und wie erfolgreicht haben sie(Adolf Hitler und Fidel Castro) den totalitaere Regimen etabliert von Deutschland (1933-1945) und Kuba (1959-2008) erklaeren.
Während der Zeit des Nationalsozialismus(1933-1945) wurde Adolf Hitler als „Führer und Reichskanzler des Deutschen Reiches“ bezeichnet. Im 1920 wird Hitler Mitglied der NSDAP und wurde nach dem Zeit zu einem bekannten Politiker, den auch viele Prominente aus Wirtschaft, Militaer und von den Medien unterstuetzten.So wurde er zum unangefochtenen Fuehrer der Partei. Im Januer 1933 wurde Hitler zum Reichkanzler ernennt und hatte die Macht fuer 12 Jahren. Aber wie hat Hitler die Macht zu viel gehalten? Durch welchen Methoden?


Es gab fuer die NSDAP verschiedene Prinzipen die sie mit Hilfe von Organisationen und politischen Methoden erreichen sollten um ein totalitaere Regime zu etabieren.


Der Prinzip der Ueberzeugung des Volkes wurde durch den Fuehrerkult von Propaganda erreicht. Das Propaganda war extrem wichtig um das Volk zu ueberzeugen Hitler zu unterstuetzen. Eine der zentral Aufgabe der NS- Propaganda war die Figur des Fuehrer zu verbreiten.Sie benutzten verschiedene Mittels um den ganzen Volk zu kommen. Zum Beispiel, sie hatten Glaesser mit dem Hackenkreuz , kleine Soldaten fuer Kinder und andere Spielzeugen gemacht.In „Mein Kampf“ Hitelr spricht ueber die Propaganda (Seite 198); er sagt dass die Masse des Volkes ist dummdeswegen muss Propaganda; Schlagwortig, Zielstrebig und Wiederholend.Deswegen viele von die Plakaten hatten predominanten Bilder mit kuerzer Saetze wie“Ein Volk, ein Reich, ein Fuehrer“ in denen man konnte auch die Hakenkreuz, der Symbol der Partei, fast immer erkennen.
Andererseits die Prinzipen und Methoden ,dass Fidel um Kuba in eine totalitaere Regime zu etabliert benutzte, waren sehr ahnlich in Vergleich von Hitler‘s Diktatur.


Im 1959 nach dem Guerrilla von Sierra Maestra wurde der Triumph der Revolution sein. Fidel Castro wurde dieses Jahr als Premierminister (1959-1976) gennant.Und im 1976 bis 2008 als President und Commander des „Fuerzas Armadas Revolucionarias“gennant.Er war auch Mitglieder und Gründer der Bewegung 26. Juli (M-26-7).Er wird häufig, gleich wie Hitler,als Maximo Líder (Größter Führer) erkennen.





Im Fidels Regierung wurde der Prinzip der Ueberzeugung auch durch Propaganda erreicht.Das Propaganda hatte eine sehr wichtiges Rolle in den Massenkommunikation, und seine Hauptfunktion war die Verbreitung von die kommunistische Idealen und der „Neue Mensch“. In Fidel’s Regirung wurde als Medien von Propaganda am meinsten Plakatten benutzten. Viele von denen mit der Figur von der Revolutionaere Che Guevara und auch Plakatten die gegen die USA waren .In den Plakatten ueberfluss Saetze wie 'Patria o muerte' und 'Socialismo o muerte' , welche das Volk foerdern um weiter zu kaempfen fuer das Sozialismus. Auch in Kuba wird um den Revolutionär und Gründer des sozialistischen Staates Fidel Castro ein Personenkult betrieben, so sieht man sein Bildnis und einige seiner politischen Grundsätze meist inVerbindung mit Ernesto Che Guevara bzw. José Martí in vielen Orten an Häuserfassaden und Plakatwänden.


Ein andere Prinzip die beiden Einparteienstaat erfuellten war der Prinzip des Begeisterung des Volkes.
Im Hitlers Regime diese Prinzip wurde erreicht mit den Reden von Hitler. Hitler wird gerne als guter Rhetoriker bezeichnet,er war sehr karismatisch und zeigte sich sehr energisch,stark und stolz. Ein andere Methode fuer die Begeisterung war der Bund deutscher Maedel. Diese Organisation motiviert die deutscher Mädchen im Alter von 10 bis 18 Jahren um in die NSDAP mitzuteilen,weil da sehr unterhaltsam Aktivitaeten wie Tanzen machten. Sie lernten ueber die Volks- und Rassenkunde, kultureller Erziehung mit Volkstaenzen und Liedern und Sport..Das Begeistert natuerlich die Jugendliche um die Hitlers Regierung zu folgen und unterstuetzen.
Im Fidel’s Regirung er hat auch diese Prinzip erreicht durch seine Redenstil und Charisma. Er sprach mit viel Sicherheit und hatte Interaktionen mit der Masse seiner Zuhoerer.Seine Koerpersprache war ausdrucksstark und halte permanente Kontakt mit den Zuhoerer.Die Begesiterung des Volkes hat er auch erreicht durch der Alphabetisierungskampagne in 1961; sehr frueh, spaeter der Triumph der Revolution. Alle die Leute war sehr begeistert weil sie die Verbesserungen von das Bildung und Ernaehrung sehr schnell sahen.
Der Prinzip der Integration spielte auch ein wichtiges Faktor in der Etablierung von beiden totalitaere Regime.
In Deutschland, der Partei wurde diese Prinzip erreicht mit der Hitler-Jugend. Fast die ganze Jugend-Volk( 98 Prozent aller deutschen Jugendlichen) wollte da sein. Allewollten Teil der „Verein“sein.Sie umfassten wie in BDM fast die gleichen Inhalten, rassistische und sozialsarwinistische Indoktrination und gemeinsame Wanderungen bzw. Maersche und koerperliche Uebungen.
In Kuba dieses Prinzip wird mit der „Union de jovenes comunistas“ (UJC) eine Jugendorganisation (15-30 Jahriger Manner)der kommunistischen Partei Kubas (PCC)erreicht. Derzeit hat die UJC mehr als 600.000 Mitglieder.Sie lernen da die Prinzipen von Jose Marti und von Che Guevara. Ausserdem sie wurden da mit den Idealen des „Hombre nuevo“ doktriniert.


Der Prinzip des Zensur ist in beiden Diktatur vorhanden.Das Zensursystem der Nationalsozialisten war umfassend und reichte bis zur Liquidierung von Gegner oder Kritikern. Die Zeit zwischen 1933 und 1945 war für die Kunst- und Pressefreiheit das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte. Im Mai 1933 auf dem Berliner Opernplatz und in vielen anderen deutschen Universitätsstädten wurden alle Buecher die gegen die NS Idiologie waren verbrannt.Sie hatten ausserdem die 'Schwarzen Listen',wo man mehr als 3.000 Titel verbotener Bücher und Schriften finden koennte .
Die Zensur in Kuba war ein essentiele Methode um die kubanischer nur mit genehmiges Literatur des Regirung zu doktrinieren. Alle literarische Werk(Buchern, Magazinen, Zeitungen) die gegen die Regirungsideale spricht ist total verbot.Die Kubaner hatten und haben keine Zugang zu privaten und ausländische Übertragungen von Radio und Fernsehen. Und ausserdem es gibt auch eine Liste von verbotene Autoren wie: Heras Leon ( wer weil sein Buch „La guerra tuvo seis nombres“ musste 5 Jahren in die UMAP arbeiten und war von dieUniversitaet ausgewiesen), Lezama Lima und Martín Luther King .


Einer der wichtigsten Prinzipien die fast immer zusammen waren sind die Prinzipen von Kontrolle und Gewalt. Die NSDAP hatte fuer das die SS, die GeStaPo, die Armee. Die SS z.B. schuetzte Hitler’s Diktatur Weg, sie kuemmerten dass keine Problemen zB.( Opposition, Juden, Putsch) Hitler’s Prozesse unterbrechen.Fuer das, benutzten sie fast immer das Gewalt (Morde, Folter,Militaerische Strafen..)Mit der Gewalt, sie produzierten Angst in das Volk und so wurde einfacher die Massen kontrollieren.
In Kuba wurde diese Prinzip durch die “Fuerzas Armadas Revolucionarias”(FAR), “Ejercito Juvenil del Trabajo”(EJT) und ”Tropas especiales” erfuellt. Die „Tropas especiales“ z.B. sind fuer Intelligenz-Missionen. Sie wurden auch die Spionage Aufgabe in Kuba machen zB. wenn der Regierung von jemand die ein Sabotage machen will bedroht ist, dann wurden die „Avispas Negras“ fuer das besorgt. Sie sorgen auch fuer die Kontrolle des Erfuellung von Zensur Die Strafen die den „Verbrechern“ bekommen konnen sind von 20-30 Jahre in Gefaegnis bis das Exil, das produziert auch Angst im Volk weil wenn sie gegen die Regierungsideologie sind, haben die Gefahr nie wieder nach Kuba kommen .


Der Prinzip der Beseitigung der Oppositiion: Die NSDAP eliminiert alle die Leute und Politiker die gegen die Idealen von Nationalsozialismus waren. Ein Beispiel fuer die Methoden die sie benutzten in dieser Prinzip ist die so genannten „Nacht der langen Messer“ wo viele Politiker wurden von die SS und Gestapo ermoerdt. Mindestens 85 Personen sind getoet.
In Kuba wurde diese Prinzip durch die Methodevon Exil und die so genannte „ Massiven Exodos“; Camarioca (1969) Mariel (1980) Guantanamo (1994), wo alle die „Escoria“ ( Homosexuelen, Disidenten, gewöhnliche Kriminelle, Oppositoren) aus dem Land weggenommen sind, erreicht.
Mit diesen 7 Prinzipien(Ueberzeugung, Begeisterung des Volkes, Integration, Zensur,Kontrolle, Gewalt, Beseitigung der Opposition) und die verschiedene Methoden die die beiden Diktaturen benutzten um sie zu erfuellen, koennten Hitler und Fidel viel Zeit seine totalitaere Regime halten.Die Methoden waren sehr aehnliche, aber die Ergebnisse nicht.Fuer Hitlers Diktatur, die 12 Jahren dauerte, die Ergebnisse waren nicht so erfolgreich wie in Kuba, weil, obwohl er ein sehr diktatorische und totalitaere Regime in eine bestimmte Zeit etabliert koennte, alles wurde schlecht beendet.Die 2. Weltkrieg war ein totale Scheitern fuer Deutschland, da beendet die Nationalsozialismus, sowie Hitler’s Leben.Spaeter die 2 Weltkrieg wurden alle Minister, Generallen und Agenten von die SS, Gestapo und auch SA verfogten denn sie als Verbrechen fuer Hitler’s Diktatur betrachten wurden.
Fuer Kuba war anders,Fidels Regierung dauerte mehr als 32 Jahren und bis jetzt die Prinzipen und Methoden von Fidels Regierung sind in Kuba vorhandern. Obwohl Fidel ist nicht mehr in der Regierung, seine Brueder Raul Castro hat die Zügel des Land und folgt Fidel’s Ideologie.Viele sagen dass die Regierung von Castro sehr erfolgreich war, weil bis jetzt es ist gueltig, aber anderer Leute sagen dass der kubanische Model nicht mehr funktioniert ,weil einen Großteil der Kubanischebevölkerung unzufrieden ist.





Política de privacidad